...ruessbrugg retour ond es bizzli meh.....ond scho bald simer weg...

Dieser Blog beschreibt unsere kleinen Abenteuer auf unserer fast 2-jährigen Reise durch Afrika auf welcher wir 60'000 Kilometer zurückgelegt haben.

Sonntag, 17. November 2013

Schweiz - The eagle has landed!

The eagle has landed!

Wir sind nach 20 Monaten und 60‘000 Kilometer wieder zurück in:
 
 
Buttwil
 
Wir haben mit dieser Afrika-Reise einiges gewagt. Die Selbstsicherheit und auch der Mut sind gleichzeitig mit dem Fortschritt unseres Unternehmens gewachsen. Wir sind Strecken gefahren, wo wir gewusst haben, dass wir auf uns alleine gestellt sind. Die Unsicherheiten und auch das Ungewisse waren immer da. Man muss damit umgehen können. Probleme mit Fahrzeug, Krankheiten, Unfällen, behördliche Willkür, Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Regen, Pistenzustand, Wetterwechsel und deren Einfluss auf Pisten, politische Lage in den einzelnen Ländern (Bürgerkriege), sauberes Wasser, Visen Beschaffung müssen bewältigt werden. Im Weiteren lebt man als Paar 20 Monate tagtäglich auf kleinstem Raum zusammen. Nicht ganze ohne! 60‘000 Kilometer auf Reise und dies nicht irgendwo, sondern in Afrika.

Africa is not for sissies!

Nach 8 Monaten haben wir auf der West-Route Cape Town erreicht. Wir fällen nach 3 Monaten Aufenthalt in Süd-Afrika den Entscheid auf der Ost-Route von Afrika hochzufahren. Die Selbstsicherheit ist gross. Das schlimmste mit der West-Route ist ja hinter uns. Was kann uns noch erschrecken? Die Ost-Route ist aus unserer Sicht wirklich viel einfacher zu fahren sofern man auf den ordentlichen Strassen und Pisten bleibt. Aber, wer will denn dies schon? Wir wollten ja etwas sehen und erleben! So haben wir viele Nationalparks befahren, viele entlegene Regionen besucht und haben viele afrikanische Naturvölker kennengelernt. Wir haben uns auch Zeit genommen. Aber es gab hier auch oft heftiges Herzklopfen wenn die Wege unwegsam wurden. Die Ost-Route ist eigentlich kürzer als die West-Route, trotzdem haben wir hier mehr Kilometer gemacht.

Das Erlebnis Afrika war für uns pures und naturnahes Erlebnis. Afrika ist uns derart nahe gerückt, dass wir mit äusserst gemischten Gefühlen wieder in unsere schöne, wunderbare, aber auch biedere Schweiz zurückkehren. In der Schweiz ist alles geregelt und man beschäftigt sich nur noch mit Details.

Afrika hält Dich in Atem. Afrika ist pure Natur. Afrika ist wunderschön und gleichzeitig unglaublich rau. Leben kommt und Leben geht. Jeder einzelne Tag muss von der schwarzen Bevölkerung gemeistert werden. Eine Planung haben wir nicht festgestellt. Die Rente ist die Anzahl der Kinder. Der einzelne Mensch oder das einzelne Tier ist nicht wichtig. Das Ganze zählt! Wenn Du die hundert-tausende Gnus während der Great Migration in der Massai Mara beobachtest, weiss Du wovon wir sprechen. Die schwarzen Menschen, anfangs waren wir noch eher skeptisch, haben unsere uneingeschränkte Zuneigung gewonnen. Ihre Hilfsbereitschaft hat uns oft berührt.

Afrika hat uns gefesselt. Der Charme wird uns nie loslassen. Wir werden wieder gehen….






























 

Kommentare:

  1. Gratuliere! Das sind einfach wunderschöne Bilder und sehr berührende Worte!
    Ich bin stolz darauf, euch zu kennen und dass ich durch euch an diesem Abenteuer habe teilnehmen dürfen!
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. gratuliere zur ankunft! gruss Tömu

    AntwortenLöschen
  3. Herzlich willkommen zurück in Buttwil. Wir freuen uns, das ihr gesund und munter wieder zurück seid. Danke für die tollen Berichte wir haben jede Woche mindestens einmal mitgefiebert. Besucht uns mal am neuen Standort in Beinwil (Freiamt)
    Liebe Grüsse
    Robert und Tina

    AntwortenLöschen